Modul 5: Emanzipation

Zu einem emanzipierten Umgang mit Computerspielen trägt SPAWNPOINT durch ein ganzheitliches, objektives und kommunikatives Darstellen von computerspielbezogenen Inhalten bei. Hier ist es auch Ziel durch provokante Thesen konstruktive Diskussion anzuregen.
Um diese Emanzipation zielgruppengerecht zu gestalten, werden die darzustellenden Inhalte auf differenzierte und vor allem verständliche Weise publiziert.
Zur Außenwirksamkeit werden alle neuen und etablierten Wege der Veröffentlichung genutzt, um sowohl eine breiten Öffentlichkeit, die Computerspielszene und Interessierte aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu erreichen.

<< zurück

Modulschwerpunkte:
  • Artworks-Contest und School auf der GamesCom 2010 |>>|
  • Fachtag: Computerspiele in der Pädagogik (26.04.2010) |>>|
  • Internationales Amorbacher Spielefestival 2008 |>>|
  • Europäischen Symposiums „Spielewelten in der Zukunft“ |>>|
  • EJF Lazarus: "Das mediale Kinderzimmer" Tagung vom 15.-16.10.2008 |>>|
  • Fachtagung Mediensucht - Vom exzessiven Medienkonsum zur Abhängigkeit?
    18.03.2009 Potsdam/Brandenburg |>>|
  • Fachtagung: Internet und Computerspiele - wann beginnt die Sucht? 3.7. 2009 Bundesministerium für Gesundheit - Drogenbeauftrage, Resümee |>>|